Donnerstag, 30. November 2017

GfN stellt für 2 Naturschutzprojekte LEADER-Antrag

Es ist das Ergebnis der Diskussionen und Aktionen rund um das Thema „Streuobstwiesen und alte Apfelsorten“, der Projektantrag „Alt und gesund! – Allergenarme Äpfel und Apfelbäume aus der GfN-LandObstWerkstatt“. Hier dreht sich alles um die alten Apfelsorten, in die auch Allergiker möglichst wieder genußvoll reinbeißen können.

Entstanden ist die Idee ja auf der letzten Jahreshauptversammlung und fand ihren ersten Umsetzungsschritt in der Anlage der Naschwiese zum Tag des Baumes im April dieses Jahr. Angeregt von den Aktivitäten des NABU Marsberg und der Dipl. Biologin Claudia Schluckebier aus Giershagen wurde im Laufe des Sommers eine sehr umfangreiche Projektbeschreibung erarbeitet.

Claudia Schluckebier
Federführend bei der Erstellung der Projektbeschreibung war dann auch Frau Schluckebier, die bereits einiges zum Thema allergenarme Apfelsorten aber auch zum Thema Sortenrettung und fast vergessene, heimische Obstsorten geleistet hat. Wir hoffen, dass das umfangreiche Projekt auf Zustimmung durch das Regionalforum Südliches Paderborner Land und die Bezirksregierung Detmold stößt und für 3 Jahre gefördert wird. Das wäre eine tolle Aktion für unsere Gemeinschaft und unsere Region.
Daneben haben wir uns einem weiteren Großprojekt aus „alten Zeiten“ erinnert, dass damals mit großen Aufwand betrieben wurde: Der Schutz unseres heimischen Edelkrebses. Auf Vorschlag unseres stellv. Vorsitzenden Franz Meyer soll hier in einem kleineren Projekt das Thema wieder aufgegriffen werden, Schwerpunkt der Aktivitäten ist der Bereich der oberen Sauer in Lichtenau.
Auch hier hoffen wir auf eine zügige Bewilligung des Projektes, dass zusammen mit dem Angelsportverein Lichtenau durchgeführt werden soll und nicht minder wichtig für unsere Region mit ihren letzten, weiterhin stark bedrohten Edelkrebsvorkommen ist.
Die Projektbeschreibungen können jederzeit beim Verein angefordert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wieder ein Schlagopferfund

Unterhalb einer Windenergieanlage in der Feldflur östlich von Etteln wurde ein toter Mäusebussard aufgefunden.     Wir haben direkt nach M...