Mittwoch, 15. November 2017

Schlafplätze des Rotmilans auf dem Sintfeld

Auch in 2017 wurden wieder die nachbrutzeitlichen Schlafplätze der Rotmilane im südlichen Kreisgebiet Paderborn erfasst. Nachfolgend die erfassten Daten zu 3 Schlafplätzen auf dem östlichen Sintfeld zwischen Fürstenberg und Meerhof.

Im letzten Jahr hatten sich die Schlafplätze im südlichen Bereich der Körtge auf den Schürenbusch konzentriert (über 40 Milane), aber auch in diesem Jahr gab es wieder die Ansammlungen auf den Hochspannnungsmasten am Schürenbusch, bevor die Milane die eigentlichen Schlafplätze in den alten Buchenwaldbeständen aufsuchten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Führung an der renaturierten Alme entlang

Der Wasserverband Obere Lippe (WOL) hat im vergangenen Jahr die Alme bei Büren-Ringelstein erfolgreich renaturiert. Bislang äh- nelte der ei...